Fahrrad-paradies Brunsbüttel ?

Zum Antrag auf Einrichtung einer AG

Von paradiesischen Zuständen – was die Fahrradwege angeht – sind wir in Brunsbüttel meilenweit entfernt. Das Städtebaukonzept hat sich offensichtlich noch nicht vom längst gescheiterten Traum einer autogerechten Stadt verabschiedet. In Brunsbüttel geht eben alles etwas langsamer.

Der Seniorenbeirat der Stadt Brunsbüttel hat daher bean-tragt, eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des Bauamtes, des Seniorenbeirates und interes-sierter gesellschaftlichen Gruppen der Stadt zur zeitnahen Erarbeitung eines umfassenden Radwege-konzepts einzurichten. Das zu erarbeitende Konzept soll künftig als Arbeitsgrundlage bei Planungen des Bauamtes und als Nachweis der Radfahrtauglichkeit der Stadt bei der Beantragung von Fördermitteln des Landes dienen.

Um die Arbeit des AK zu beschleunigen, hat der Seniorenbeirat eine Arbeits-vorlage zu einem Radwege-konzept erstellt und der Verwaltung übergeben. Wir hoffen, dass damit der Umstieg in eine menschen-freundlichere und ökologisch ausgewogenere Stadtplanung erleichtert wird. Das Arbeits-konzept kann wegen des Umfangs (27 Seiten) hier nicht eingestellt werden. 

In der Sitzung des Senioren-beirats vom 12.07.22 wurde der angesprochene Radwege-Konzept-Vorschlag vorgestellt und besprochen. Nachfolgend wurde der Antrag an den Bürgermeister und die Ratsmitglieder formuliert und beschlossen, die Stadt-verwaltung um die Einrichtung des vom Bauausschußvorsitzenden vorgeschlagenen Arbeits-kreises zu bitten und die angefügte Konzeptvorlage in den Arbeitskreis einzu-bringen. Dieser Bitte ist die Stadt mit einer ersten vorbereitenden Sitzung am 14.06.22 teilweise nachgekommen. 

Nachdem nun der Konzept-vorschlag des Senioren-beirats vorliegt warten wir gespannt auf die Stellung-nahme des Bauamts. Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit von Bauamt, Politik und Seniorenbeirat.                       

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.